Reparatur und DIY

DIY und Reparaturen am Auto

Erste Hilfe im Fall der Fälle ist nicht unwichtig, vieles am Fahrzeug lässt sich nach dem DIY-Prinzip jedoch auch selbst bewerkstelligen.

Kaputt gehen kann immer etwas und oft ist es dann der Fall, wenn man es nicht unbedingt braucht. Kleine Hilfsmittel und Produkte können auch den Laien vor möglichen, weiteren Kosten bewahren.

Ideale Produkte für schnelle Hilfe und Suche bei Fehlern sind:

  • Multifunktionssprays
  • Rostlöser
  • Auspuff-Reparatur-Pasten
  • Mittel bei der Lecksuche
  • Bremsenreiniger
  • Klimaanlagenreiniger

Viele dieser Produkte sind für relativ kleines Geld zu bekommen und können am Auto im DIY-Verfahren selbst angewendet werden.

Bei größeren Schäden oder notwendigen Reparaturen bleibt natürlich nur der Weg zur Fachwerkstatt bzw. Meisterwerkstatt.


Was kann man am Auto selber machen?

Es gibt mehrere Reparaturen und Verbesserungen die man am Auto selber machen kann, dazu gehören:

  • Motoröl nachfüllen
  • Reifen selber wechseln
  • Scheibenwischer wechseln
  • Luftfilter wechseln
  • Kühlmittel wechseln
  • Radio ein- oder ausbauen
  • Klassische Zündkerzen selbst wechseln
  • Glühbirnen selbst wechseln, insofern kein Xenon

Es hängt natürlich immer ein wenig vom eigenen KnowHow ab ob man etwas reparieren und wechseln kann und natürlich auch ob es das Fahrzeug zulässt. Manchmal sind mögliche Reparaturen eben nicht möglich, da die entsprechenden Bereiche nicht zugänglich sind.

Gerade im heutigen Zeitalter sind Do-it-Yourself Reparaturen schwierig geworden, der Fortschritt der Technik und die damit verbundenen und verbauten Teile sind schwieriger zu wechseln als noch beispielsweise in den 90er Jahren.

Sicherheitsrelevante Teile sollte man generell immer vom Profi reparieren lassen, dazu gehören:

  1. Stoßdämpfer
  2. Bremsen
  3. Lenkung
  4. Getriebe
  5. Motor
  6. Auspuff

Hier ein paar hilfreiche Videos zum Thema DIY und Selbsthilfewerkstatt, Reparaturen am eigenen Fahrzeug